Kategorie-Archiv: TSG

tgsviehm2018

Wieder mal gut drauf gewesen

Die TSG-Wagen beim Viehmarktumzug in Grebenstein sind immer ein echter Hingucker. Diesmal waren die Frauen als Synchronschwimmerinnen unterwegs und haben damit ein Schachtener Sommermärchen präsentiert. Mit traumhaften Bademützen, Sonnenbrillen und im roten Badeanzug sorgten sie für einen gewissen Trost bei vielen enttäuschten Fußball WM-Fans. Höhepunkt der Darbietung war dabei das Abtauchen mit den Beinen nach oben. In der HNA gab es dafür die Wertung “Spaß ud Freude in Perfektion” (Foto Gita Hoffmann, HNA) .mbein Am Ende war die Begeisterung beim Publikum so groß, dass sich auch ein Männerbein in die schöne Aufführung verirrt hatte. Den Wagen mit den frischen Farben, Schwimmbecken und Tribüne hatten Axel Schindehüttte und Eckhard Schäfer gebaut.

bauernmarkt

Wenn man 2000 Gäste nach Schachten einlädt

Die Idee, zu einem Bauernmarkt auf dem Rittergut einzuladen, war sehr gut. Entstanden war sie auf einem Mitgliederabend des Dorfvereins im Herbst 2017. Nach mehreren Jahren mit nur kleinen Veranstaltungen für das Dorf sollte es wieder eine regionale Veranstaltung geben, die auch für Personen außerhalb von Schachten und Grebenstein interessant sein sollte. Angepeilt waren dabei von Anfang an 2000 Gäste. Ortsvorsteher Rüdiger Käckel machte schließlich den Vorschlag, einen Bauernmarkt zu veranstalten. In Schachten gibt es mehrere landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Erzeugnisse direkt vermarkten. Was liegt also näher, diese und weitere landwirtschaftliche Direktvermarkter und Betriebe aus der näheren Umgebung zu einem gemeinsamen Bauernmarkt einzuladen und dazu ein attraktives Rahmenprogramm zu gestalten. Der schönste Ort, den es dafür in Schachten gibt, ist das Rittergut mit seiner gepflegten großen Hof- und Parkanlage. Nachdem die Unterstützung derFamilie Graf Grote fest stand, waren auch die Vereine im Dorf schnell von der guten Idee überzeugt. Aufgaben wurden verteilt: Die TSG sollte die Kaffee- und Kuchentheke organisieren, Dorfverein und FC waren für die Getränke zuständig und der Feuerwehrverein für die nötige Infrastruktur. Programmgestaltung und Werbung wurden auf den Vorbereitungssitzungen jeweils gemeinsam abgesprochen. Axel Schindehütte war für die Planung auf dem Platz zuständig. 30 Anbieter und Programmpunkte mussten untergebracht werden; die einen brauchten Strom, die anderen Wasser. Viel Unterstützung und Verständnis gab es im Dorf. Eichert Elektrotechnik sorgte für eine zuverlässige Stromversorgung und die Suche nach Helferinnen und Helfern war einfach. Am Ende waren fast 50 Personen aus dem Dorf im Verkauf und Organisation und die Frauen hatten über 60 Kuchen gebacken. Dafür gab es viel Lob von den Gästen, die tatsächlich in Massen kamen. Das Verkehrschaos an diesem Tag wurde von den Gästen und den Anwohnern dabei klaglos hingenommen. Um 16 Uhr war der Kuchen aufgegessen und auch bei den anderen Anbietern gab es ausverkaufte Speisen. Was bleibt, ist die Erinnerung an ein schönes Großereignis in Schachten, auf das die Vereine stolz sein können und das dem Dorf gut getan hat.

IMG_1373

Schön war’s!

IMG_1372
Zum siebzigsten Viehmarkt in Grebenstein war Schachten mit zwei Wagen beim 
Umzug vertreten. Thema des Umzugs sollte die Sieben sein. Die Feuerwehr war
dazu mit einem originalschachtener Thema angetreten. Sie erinnerte an die
siebziger Jahre in Schachten, in denen Annis Gastwirtschaft der zentrale
Anlaufpunkt im Dorf war. Die Kneipe und den Biergarten hatten die Männer
nachgebaut, mit vielen Originalstücken, insbesondere mit der Originaltheke.
Der Biergarten befand sich auf einem zweiten Hänger und der war sogar mit
der Originalkundschaft besetzt.
calender
Die TSG hatte auch wieder einen schönen Wagen zusammengestellt, diesmal mit
dem Thema „Sieben Fässer Wein“. Sie hatten dazu Alte Weinstöcke zur
Dekoration und Pfälzer Winzertrachten organisiert.  

Beide Wagen waren mit vielen schönen Details aufgebaut worden und sie waren
wie immer eine Bereicherung für den Viehmarktumzug.
tsg2017

40 Jahre TSG Schachten

Als im Jahr 1977 die Frauen in Schachten die TSG gründeten, haben sie ganz bestimmt nicht daran gedacht, dass ihr neuer Verein 40 Jahre lang bestehen wird.  Sie haben damals einen Verein gegründet, der zu einem festen Bestandteil des Dorflebens geworden ist und in den heute ihre Enkelkinder eintreten. 40 Jahre regelmäßiges Turnen im Dorf ist eine tolle Leistung, hinzu kommen 40 Jahre schöne Fahrten und Veranstaltungen im Dorf.

Die TSG hat ihr Jubiläum gefeiert. Geehrt wurden für ihre 40 jährige Mitgliedschaft Christel Boland, Helga Flohr, Petra Käckel, Edith Käckel, Elisabeth Kolbinger, Edith Neutze, Edeltraud Schneider, Renate Thöne, Herta Scholze und Lina Lecke. Marianne Neutze, Christel Boland und Mechthild Hernold erhielten eine Ehrung durch den Landessportbund für ihre langjährige Vorstandsarbeit.  Nach dem offiziellen Teil wurde die Party eröffnet. Die TSG Frauen wollten  gute Stimmung haben und sie haben sie auch bekommen. So ausgelassen wurde in Schachten lange nicht mehr gefeiert.

Mach’s gut Du liebes Grebenstein, Schachten führt den Brexit ein.

VM16

“Queen Elisabeth in Hessen” war das Motto, das sich die TSG bei der Vergabe der Viehmarktwagen abgeholt hatte. Mit dem “Brexit” wurde dieses Thema zur Steilvorlage und die TSG hat einen klaren Volltreffer daraus gemacht. 11 Meter lang war der fahrbahre Exerzierplatz für das Garderegiment von Queen Monika, der durch die Straßen der Altstadt von Grebenstein gezogen wurde. Es bleibt zu hoffen, dass der Schachtener Brexit nur ein lustiger Viehmarktspaß war, denn die schönen Wagen und guten Ideen aus Schachten würden bei dem Umzug in Grebenstein fehlen. 

Ein gelungener Ausflug im Herbst

IMG_0303
Die TSG hat dieses Jahr den Sonnenschein auf ihrer Seite. Nach dem schönen Grillabend zum Saisonstart im ansonsten verregneten Sommer  fand nun auch der Herbst-Ausflug genau am einzigen Superwetter-Wochenende seit Wochen statt.
Die Busfahrt der 22 Teilnehmerinnen ging nach Erfurt in den Ega-Park. Nach einer zweistündigen Führung durch die schöne und abwechslungsreiche Gartenlandschaft mit Kürbiskunstwerken und einem gemeinsamen Kaffee ging die Fahrt weiter nach Grandenborn zum Abendessen. Neu war diesmal, dass der Ausflug an einem Sonntag stattgefunden hat und nicht wie üblich an einem Samstag, an dem viele Frauen noch anderes zu tun haben. Die schöne Erinerung an den gemeisamen Tag bleibt und macht Lust auf den nächsten Ausflug.

Hitzefrei bei flüssigem Sonnenschein

TSG_0288

Letztes Jahr war Dauerregen am  Vormittag vor dem Viehmarktumzug und zum Umzug selbst schien die Sonne bei schönstem Wetter. Dieses Jahr war es leider nicht so. Mit Beginn des Umzugs regnete es wie aus Eimern. Und dann auch noch “Hitzefrei” als Wagenmotif! Die gute Laune der TSG-Frauen auf dem Wagen war trotzdem nicht weggeschwommen, denn noch eine Stunde vor dem Start hatten zwei einschlägig bekannte Helfer den Frauen ein Dach über den Wagen gezaubert.

FFW140713

Ein echter Hingucker war  das “fliegende Klassenzimmer” der Schachtener Feuerwehr. Mit einer geschätzten Länge von 20 Metern von der Kranspitze mit Kind im Korb über das mobile Klassenzimmer  bis zum Flugzeugheck der Grupe-Air fuhr eine wirklich beeindruckende Konstruktion durch die Straßen von Grebenstein.

Der Umzug bei dem Lieblingsfest der Grebensteiner bedeutet viele Stunden Arbeit für die Teilnehmer. Die Freude auf den phantasievollen Auftritt und das gute Gefühl danach sind die Belohnung dafür. Bleibt zu hoffen, dass die Bereitschaft dafür auch weiterhin erhalten bleibt.

 

TSG eröffnet Saison im neuen Jahr

img088

Die TSG  hat ihr Vereinsjahr mit einer Wanderung eröffnet. 21 Frauen waren der Einladung gefolgt. Von der Kirche in Schachten  aus ging es über Friedrichsthal durch den Wald nach Niedermeiser zum gemeinsamen Abendessen. Wie immer wenn die Frauen unterwegs sind, waren Spaß und gute Laune mit  dabei. Über Mitgliederschwund braucht sich der Verein zur Zeit keine Sorgen zu machen.  In den letzten beiden Jahren gab es 20 neue Mitglieder aus allen Altersbereichen.  Der Grund dafür ist ein attraktives Sportangebot.  Das soll auch im neuen Jahr fortgesetzt werden.  Das erste Turnen findet am 15. Januar zu den gewohnten Zeiten um 18:30 Uhr und um 19:30 Uhr statt.